AKTUELLES


Seelsorgeraumblatt "BEGEGNUNG"

Unser Pfarrblatt für den Seelsorgeraum Harzberg
- Pfarre Bad Vöslau und Pfarre Gainfarn mit Großau -
können Sie hier downloaden:


Winter 2018

Christkindlmarkt der kfb Gainfarn

1. Dezember 2018

 
Die Katholische Frauenbewegung Gainfarn lud am Samstag, dem 1.12.2018  zu ihrem 45. Christkindlmarkt in den Pfarrsaal Gainfarn ein.
Die Besucher erfreuten sich an Weihnachtsbäckerei und einem reichhaltigen Buffet und konnten Adventkränze, Tisch- und Türschmuck sowie selbstgemachte Spezialitäten erwerben.

  •  

Kindermesse mit anschließendem Pfarrkaffee

4. November 2018

 
Am Sonntag, dem 4. November 2018 wurde um 9.30 Uhr in der Pfarrkirche Gainfarn ein Pfarrgottesdienst - als Kindermesse gestaltet - gefeiert. 
Anschließend fand unter zahlreicher Beteiligung der Pfarrangehörigen und auch einiger Gäste ein Pfarrkaffee im Pfarrsaal Gainfarn statt.
 

Hochfest Allerheiligen

1. November 2018




Kaplan Michelin Petit-Frère zelebrierte um 8.30 Uhr in der Pfarrkirche Gainfarn das Hochamt am Hochfest Allerheiligen, anschließend fand - unter zahlreicher Beteiligung der Pfarrangehörigen, ortsansässiger Vereine sowie der Gemeindevertretung  - das gemeinsame Totengedenken beim Kriegerdenkmal Gainfarn sowie der Friedhofgang und die Gräbersegnung statt. 


 

Erntedank in Großau

26. Oktober 2018

 
Am 26. Oktober 2018, dem Nationalfeiertag, wurde um 9 Uhr in der Filialkirche  Großau ein stimmungsvoller Erntedankgottesdienst gefeiert.  P. Stephan zelebrierte die Festmesse, Eva Arnold begleitete den Kirchenchor Großau, welcher die Hl. Messe musikalisch gestaltete, an der Orgel. Die anschließende Agape konnte an diesem wunderschönen Herbsttag im Freien stattfinden.

Nachfolgend ein Bild vom Erntealtar:

 

Erntedank in Gainfarn

14. Oktober 2018


Am Sonntag, dem 14. Oktober 2018 wurde um 9 Uhr in der Pfarrkirche Gainfarn ein feierlicher Erntedankgottesdienst gefeiert. P. Stephan segnete die Erntekrone sowie die Erntegaben und zelebrierte die Hl. Messe, welche vom
KISI-Club und Kirchenchor Gainfarn musikalisch mitgestaltet wurde. 

Anschließend lud der Weinbauverein Gainfarn zu einer Agape - herzlichen Dank auch dafür.

 

Gelöbniswallfahrt zum Mariahilfberg

1.- 2. September 2018


Am Wochenende 1. und 2. September 2018 fand die Wallfahrt der Pfarre Gainfarn zum Mariahilfberg bei Gutenstein statt (die 306. Gelöbniswallfahrt der Gainfarner stand diesmal unter dem Motto „Unterwegs im Jubiläumsjahr“ - der Mariahilfberg feiert heuer 350 Jahr-Jubiläum seines Bestehens als Wallfahrtsort).
 
Trotz widriger Wetterumstände (es regnete am Samstag fast den ganzen Tag) machte sich eine Gruppe von 45 Personen nach der Wallfahrermesse, welche P. Stephan um 4.30 Uhr mit den Pilgern feierte, am frühen Morgen des 1. September 2018 zu Fuß auf den Weg von Gainfarn zum Mariahilfberg, um für sich und ihre Angehörigen zu beten bzw. für das vergangene Arbeitsjahr zu danken. Unterwegs wurde die Gruppe in Feichtenbach liebevoll bewirtet und kam um ca. 14.30 Uhr - durchnässt, aber guter Dinge - am Gnadenort an.

Um 16 Uhr zogen die Pilger gemeinsam in die Wallfahrtskirche ein und wurden von P. Joseph Chukwuneme M. Okoli, OSM (Servite) herzlich begrüßt. Nach der Gnadenbildverehrung gab es eine Kreuzwegbetrachtung (diesmal aufgrund der Witterungsverhältnisse in der Kirche). Um 19 Uhr feierte P. Gregor mit den Pilgern noch eine Marienandacht mit Lichterprozession und eucharistischem Segen. Danach klang der Abend in gemütlicher Runde aus.

Am Sonntag, 2. September 2018 zelebrierte P. Joseph  um 7 Uhr früh die Pilgermesse, zu welcher auch Angehörige der Wallfahrer mit dem Auto nachkamen.
Danach kam langsam die Zeit der Verabschiedung vomWallfahrtsort. Gestärkt an Gnaden kehrten die Pilger nach Gainfarn zurück, wo sie von der Familie, Bekannten und Freunden mit Blumen begrüßt wurden und diesen im Gegenzug "einen schönen Gruß von Unserer Lieben Frau" ausrichteten. 

Unter der musikalischen Begleitung des BBV zogen die Pilger in die Pfarrkirche Gainfarn ein, wo ihnen P. Stephan abschließend den eucharistischen Segen erteilte.
Für alle, die mitgegangen sind, war es wieder ein wunderbares Erlebnis, wovon sie lange zehren können.
 
Warum „Gelöbniswallfahrt“?
Unsere Vorfahren aus Gainfarn gelobten – anlässlich der Errettung vor der Pest (1713) – jedes Jahr vor Schulbeginn auf den Mariahilfberg zu pilgern, um der Gottesmutter zu danken und sie in persönlichen Anliegen um ihre Hilfe zu bitten.